Wer als Erwachsene(r) Schlagzeug lernen möchte, erfüllt sich meist einen länger gehegten Wunsch und ich kann nur jede(n) dazu ermutigen, es wirklich zu tun! Denn die Erfahrung zeigt, dass es nie zu spät ist um damit noch zu beginnen!

Schlagzeugspielen bzw. Musikmachen entspannt, bringt auf ganz andere Gedanken und nach relativ kurzer (Unterrichts-) Zeit kann man sogar schon mit anderen HobbymusikerInnen in einem Ensemble oder einer Band zusammenspielen…

Und – es kann wirklich noch alles gelernt werden: Rhythmusgefühl, Taktgefühl, Unabhängigkeit von Händen und Füßen,…


Viele meiner Schüler beschäftigt(e) gerade vor Beginn der Unterrichtsaufnahme Fragen, die Ihnen vielleicht auch durch den Kopf gehen, wie: 

Macht es in meinem Alter überhaupt noch Sinn mit dem Musikmachen bzw. Schlagzeugspielen anzufangen? 

Absolut, ja! Jeder der vom Trommeln fasziniert ist und es erlernen möchte, kann dies tun, egal in welchem Alter! Aus langjähriger Erfahrung kann ich guten Gewissens sagen und dafür garantieren, dass es nie zu spät ist: Rhythmusgefühl, Taktgefühl, Koordination von Händen und Füßen, Musikempfinden, Zuhören, Reagieren, Improvisieren, das ist alles noch gut erlernbar.

Einige meiner Schüler haben z.B. (erst) im Rentenalter mit dem Trommeln begonnen und sind mittlerweile begeisterte Teilnehmer unseres Bandunterrichtes oder unterschiedlicher Ensembles und treten sogar regelmäßig bei unseren Schülerkonzerten auf…

Ich kann keine Noten lesen und der Musikunterricht in der Schule ist ewig her…

Auch wenn Sie keinerlei Noten lesen können und denken musikalisch völlig unbedarft zu sein, ist das kein Hinderungsgrund! Auch werden Sie merken, dass Ihr jahrelanges, passives Musikhören eine Ihnen vielleicht nicht bewusste aber trotzdem wichtige musikalische Grundlage geschaffen hat.

Abgesehen davon werde ich Ihnen innerhalb des Unterrichtes natürlich alle für Sie nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln, die es Ihnen ermöglichen werden, das Schlagzeug alleine und/oder in einer Band oder einem Ensemble adäquat und mit Spaß spielen zu können.

Sollte ich regelmäßig üben? 

Natürlich kann ich nur empfehlen auch ausserhalb des Unterrichtes regelmäßig zu üben, da Sie so die gelernten Bewegungsabläufe schneller und nachhaltig festigen können.

Die realistische Intgrierbarkeit in den Alltag ist jedoch unbedingt wichtig zu bedenken und Sie brauchen kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn Sie für ihr Empfinden (zu) selten oder phasenweise auch mal gar nicht üben.

Erfahrungsgemäß denkt jeder er müsste mehr tun, aber über die Jahre gesehen kommt so oder so einiges an Übezeit zusammen und auch Schüler die „nur“ einmal die Woche zur Unterrichtsstunde kommen machen gute Fortschritte und spielen z.B. auch mit Freude in unseren Bands und treten bei unseren Schülerkonzerten auf.

In den Unterrichtsstunden biete ich genügend Raum und lasse viel Zeit um in Ruhe an einer Sache dranzubleiben, übe auch mit Ihnen gemeinsam und Sie brauchen von meiner Seite aus ganz sicher nicht „perfekt vorbereitet“ zum Unterricht zu kommen.

Brauche ich ein eigenes, lautes Schlagzeug?

Sie brauchen nicht unbedingt ein eigenes, akustisches Schlagzeug, denn in Berlin gibt es mittlerweile in verschiedenen Stadtteilen sogenannte Proberaum-Zentren, in denen Sie stundenweise einen voll ausgestatteten Musikübungsraum samt Schlagzeug zum Üben anmieten können.

Als Alternative dazu gibt es heutzutage auch gute elektronische Drumsets zum erschwinglichen Preis, die das Üben sogar in einer hellhörigen Mietwohnung möglich machen.

Die langjährige Erfahrung zeigt, dass, wer erst mal Spaß am Trommeln gefunden hat, gar nicht mehr auf dieses Vergnügen verzichten möchte und die meisten früher oder später ein eigenes Drumset (elektronisch oder akustisch) kaufen.

Gerne berate ich Sie bei der Kaufentscheidung und helfe Ihnen auch nach dem Erwerb, das Schlagzeug richtig aufzubauen, einzustellen und ggfls. zu Stimmen.

Ab wann kann ich mit anderen zusammen Musik machen, in einem Ensemble oder in einer Band mitspielen?

Erfahrungsgemäß sind die bei mir beginnenden SchülerInnen nach ca. einem halben Jahr bis Jahr Einzelunterricht so weit mit anderen gemeinsam, in einem Ensemble oder einer Band Musik machen zu können. Grundlegende motorische Fähigkeiten und wichtige allgemeinmusikalische Grundlagen sind dann weitgehend gefestigt und die Aufmerksamkeit liegt nicht mehr nur auf dem Bewältigen der eigenen Techniken.


Wenn Sie das Schlagzeugspielen und / oder meinen Unterricht unverbindlich ausprobieren möchten, vereinbaren Sie gerne eine einmalige Probestunde oder buchen einen Schnupperkurs


Falls Sie neugierig geworden sind erfahren Sie hier mehr über die konkreten Unterrichtsinhalte:

Anfänger

  • Erlernen erster handwerklicher Fertigkeiten und allgemeinmusikalischer Grundlagen
  • Erlernen von Grooves und Fill Ins auf 8tel und 16tel Basis
  • Erlernen erster Verzierungsmöglichkeiten (Ghostnotes und Hihat-Öffnungen)
  • Allgemeinmusikalisch-, rhythmische Grundlagen
  • Grundlagen des Notenlesens
  • Grundlegende Hand- und Fußtechniken, gezielte Koordinations- und Unabhängigkeitsübungen
  • Schulen des musikalischen Formempfindens
  • Spielen bekannter Songs zu Klavier- oder Playalongbegleitung
  • Mögliche Teilnahme an Bandunterricht, Snare Ensemble, Reeds `n Drums Ensemble und Schülerkonzerten

Fortgeschrittene

  • Vergrößern des Wissensspektrums
  • Erweitern des handwerklichen und musikalischen Repertoires
  • Arbeiten an klanglichen Feinheiten und rhythmischer Präzision
  • Gezielte Stockkontrolle (Rudiments, Dynamik, Snaredrum-Etüden,…)
  • Bei Interesse erlernen unterschiedlicher Stile wie Swing, Bossa Nova, Afro Cuban, Latin, Funk, Rock, Pop, Jazz, Shuffle, …
  • Bewusstes Arbeiten am Sound
  • Selektives Hören, Wahrnehmungstraining
  • Timing Sicherheit: „Laid Back“ spielen, „vor dem Beat Spielen“, Spielen zum Click (Metronom)
  • Eigene Rhythmen und Fill Ins kreieren
  • Improvisieren und „erfinden“ von Schlagzeugsoli
  • Besentechniken für Jazz und Pop
  • selbst den Lieblingssong oder Lieblingsgroove heraushören
  • Spielen bekannter Songs zu Klavier- oder Playalongbegleitung
  • Mögliche Teilnahme an Bandunterricht, Snare Ensemble, Reeds `n Drums Ensemble und Schülerkonzerten