Wer als Erwachsene(r) Schlagzeug lernen möchte, erfüllt sich meist einen länger gehegten Wunsch und ich kann nur jede(n) dazu ermutigen, es wirklich zu tun! Denn die Erfahrung zeigt, dass es nie zu spät ist um damit noch zu beginnen!

Schlagzeugspielen bzw. Musikmachen entspannt, bringt auf ganz andere Gedanken und nach relativ kurzer (Unterrichts-) Zeit kann man sogar schon mit anderen HobbymusikerInnen in einem Ensemble oder einer Band zusammenspielen…

Und – es kann wirklich noch alles gelernt werden: Rhythmusgefühl, Taktgefühl, Unabhängigkeit von Händen und Füßen,…


Wie ist das mit regelmäßigem Üben? Brauche ich ein eigenes Schlagzeug? 

Antworten auf Fragen wie diese und andere erhalten Sie hier

Wenn Sie das Schlagzeugspielen und / oder meinen Unterricht unverbindlich ausprobieren möchten, vereinbaren Sie gerne eine einmalige Probestunde oder buchen einen Schnupperkurs


Unterrichtsinhalte

Anfänger

  • Erlernen erster handwerklicher Fertigkeiten und allgemeinmusikalischer Grundlagen
  • Erlernen von Grooves und Fill Ins auf 8tel und 16tel Basis
  • Erlernen erster Verzierungsmöglichkeiten (Ghostnotes und Hihat-Öffnungen)
  • Allgemeinmusikalisch-, rhythmische Grundlagen
  • Grundlagen des Notenlesens
  • Grundlegende Hand- und Fußtechniken, gezielte Koordinations- und Unabhängigkeitsübungen
  • Schulen des musikalischen Formempfindens
  • Erarbeiten und Spielen bekannter Songs zu Klavier- oder Playalongbegleitung
  • Mögliche Teilnahme an Bandunterricht, Snare Ensemble, Reeds `n Drums Ensemble und Schülerkonzerten

Fortgeschrittene

  • Vergrößern des Wissensspektrums
  • Erweitern des handwerklichen und musikalischen Repertoires
  • Arbeiten an klanglichen Feinheiten und rhythmischer Präzision
  • Gezielte Stockkontrolle (Rudiments, Dynamik, Snaredrum-Etüden,…)
  • Erlernen unterschiedlicher Stile wie Swing, Bossa Nova, Afro Cuban, Latin, Funk, Rock, Pop, Jazz, Shuffle, …
  • Bewusstes Arbeiten am Sound
  • Selektives Hören, Wahrnehmungstraining
  • Timing Sicherheit: „Laid Back“ spielen, „vor dem Beat Spielen“, Spielen zum Click (Metronom)
  • Eigene Rhythmen und Fill Ins kreieren
  • Improvisieren und „erfinden“ von Schlagzeugsoli
  • Besentechniken für Jazz und Pop
  • Songs und Grooves heraushören und selbst entsprechende Noten oder „Leadsheets“ erstellen
  • Songs erarbeiten, Spielen zu Klavier- oder Playalongbegleitung
  • Mögliche Teilnahme an Bandunterricht, Snare Ensemble, Reeds `n Drums Ensemble und Schülerkonzerten