Für Kinder und Jugendliche ist das Schlagzeugspielen eine tolle Möglichkeit sich mit dem eigenen Körper, Motorik und Rhythmus vertraut zu machen.

Denn alle Gliedmaße werden gleichmäßig gefordert, die Koordination und Körperkontrolle geschult, das Konzentrationsvermögen und „ein langer Atem“ trainiert. Der Umgang mit Frustration, anstrengenden Erarbeitungsphasen und daraus resultierenden Erfolgserlebnissen ist zudem direkt erlebbar und all diese, auch für andere Bereiche wertvollen Erfahrungen können hier spielerisch gemacht werden.

Für Jugendliche ist das Schlagzeug meist auch ein ziemlich „cooles“ Instrument – egal ob Junge oder Mädchen – die ersten Lieblingsbands und Idole werden gerade entdeckt und schon relativ schnell kann man mit dem besten Kumpel oder der besten Freundin zusammen Musik machen, in der Schulband oder dem Schulorchester mitspielen,…


Fragen wie diese bekomme ich von Eltern immer wieder zu Hören und vielleicht beschäftigen Sie ja auch Sie:

Ab welchem Alter kann mein Kind Schlagzeug lernen?

In der Regel sind Kinder ab der zweiten / dritten Klasse „gut präpariert“ um loslegen zu können. Sie sind dann meist groß genug um die Trommeln und Becken bequem zu erreichen, verfügen schon über eine gute Auffassungsgabe über das rein Spielerische hinaus und können sich auch meist schon gut über längere Strecken hinweg konzentrieren.

Wie ist das mit einem lauten Schlagzeug und dem Üben zu Hause? 

Da Kinder und Jugendliche sehr schnell lernen, ist die Anschaffung eines Drumsets noch nicht von Anfang an notwendig und die wöchentliche Unterrichtszeit reicht erfahrungsgemäß erstmal aus um gute Fortschritte zu erzielen.

Bei anhaltender Begeisterung sollte auf Absprache ein geeignetes Instrument (elektronisch oder akustisch) angeschafft und regelmäßige Übungseinheiten zu Hause eingeplant werden.

Mittlerweile gibt es erschwingliche und empfehlenswerte elektronische Drumsets, die mit Kopfhörern, nachbarschonend auch in einer Mietwohnung gespielt werden können. Wenn man also kein lautes, akustisches Schlagzeug aufstellen kann oder möchte, steht dem Trommelwunsch Ihres Kindes oder Teenagers auch langfristig gedacht nichts entgegen.


Wenn Sie ausprobieren möchten ob Schlagzeug und regelmäßiger Unterricht etwas für ihr Kind ist, vereinbaren Sie gerne eine unverbindliche Probestunde.

In Ferienkursen für SchülerInnen kann auch etwas ausgiebiger „geschnuppert“ oder „en Bloc“ getrommelt werden…


Hier erfahren Sie etwas über die Unterrichtsinhalte:

  • Erlernen grundlegender Schlagfolgen und Handsätze
  • Erlernen von Grooves und Fill Ins auf 8tel und später 16tel Basis
  • Erlernen erster Verzierungsmöglichkeiten wie Ghostnotes und HiHat Öffnungen
  • Erlernen rhythmischer, allgemeinmusikalischer Grundlagen
  • Grundlagen des Notenlesens und der Notenlehre
  • Erarbeiten von Liedern, Songs und kurzen Drumsoli
  • erste Snaredrumtechniken, Einführung in Dynamikspiel, erste Rudiments (Flams, Akzente, Prallschläge, Wirbel,…)